PhD Position Group Constantinou

Job-Type:
Research Associate
Themengebiet: Components for use in microfluidic systems
Beschreibung: The Institute for Microtechnology of the Technical University of Braunschweig is looking to fill a PhD position (Entgeltgruppe E 13) as part of a new research group to be established under the supervision of Prof. Dr. Iordania Constantinou.
Broadly, the research topic to be explored is: micro/nano-sensor development for the life sciences. The project involves the development, fabrication, and optimization of components for use in microfluidic systems. Research will focus on new materials, fabrication techniques, and novel applications for the developed optical/electrical micro/nano-sensors.

Further information: PDF Download

Contact person:
Sabine Kral-Aulich

Fertigung, Computervisualisierung

Job-Type:
HiWi-Job
Themengebiet: CAD, Programmierung, Fertigung, Versuchsdurchführung,   
Beschreibung: Eine alarmierend hohe Zahl stationär behandelter Krankenhauspatienten in Deutschland infiziert sich während des Klinikaufenthalts mit multiresistenten Keimen. Oft sind diese gegen normale Antibiotika resistent. Derzeit dauert eine Detektion dieser Keime mindestens 24 Stunden. Diese lange Dauer verhindert schnelle Therapieerfolge. Am IMT wird ein mikrofluidisches System entwickelt, bei dem durch einen optofluidischen Ansatz eine Detektion innerhalb von 4 Stunden ermöglicht werden soll. Durch diesen neuen Ansatz ist diese Methode etablierten Verfahren hinsichtlich Schnelligkeit, Mobilität und Kosten weit überlegen. Ermöglicht wird dieser Ansatz in dem die zu untersuchenden Bakterien im Mikrosystem kultiviert werden. Das fertige System soll patientennah als Point-of-Care-System zur Verfügung stehen. Zur Optimierung des Systems sind verschienende Aufgabenbereiche zu bearbeiten. Diese sollen von einer studentischen Hilfkraft durchgeführt werden.

Für Studierende eines Bachelor- oder Masterstudienganges.

Meldet euch einfach bei Interesse an der Mikrotechnik und Mikrofluidik. 

 

Weitere Infos siehe PDF

Contact person:
Jan Busche